Neuigkeiten

06.09.2020 Neuer Pfarrer für unsere Gemeinde
Bild Neuer Pfarrer für unsere Gemeinde

Abschied und Neubeginn liegen knapp beisammen. Nach 2 Jahren wurde Mag. Kazimierz Sanocki im Rahmen einer Festmesse als unser Pfarrer verabschiedet. Ihm folgt Mag. Robert Wajda nach, den wir Gemeindefeuerwehren herzlich willkommen heißen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.

Unterabschnittskommandant Gerald Keiblinger durfte gemeinsam mit seinen Kommandantenkollegen aus Atzenbrugg und Heiligeneich an Pfarrer Sanocki eine Dankesurkunde überreichen. Unser neuer Pfarrer erhielt als Willkommensgeschenk den Atzenbrugger Feuerwehrwein überreicht.

Fotos: Pfarre Heiligeneich - fie

Weitere Bilder:

24.07.2020 Großbrand am Föhrensee
Bild Großbrand am Föhrensee

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden wir von Florian NÖ um 2.47 Uhr mittels Sirene zu einem Containerbrand am Trasdorfer Föhrensee alarmiert.

Beim Eintreffen erkannten wir, dass das Feuer, das von einem Baucontainer ausgegangen war, bereits auf eine Thujenhecke und den Dachstuhl eines benachbarten Holzhauses übergegriffen hatte. Gemeinsam mit den Wehren Atzenbrugg und Heiligeneich (Alarmstufe B2) wurde sofort unter Schwerem Atemschutz eine massive Brandbekämpfung eingeleitet. Als zuständiger Einsatzleiter ließ Kdt. Gerald Keiblinger auf Alarmstufe B3 erhöhen und weitere Wehren (FF Reidling und FF Dürnrohr) nachalarmieren. 

Die Bewohner konnten sich aus freien Kräften über die Terrassentür in den Garten auf der Seeseite ins Freie retten. Sie wurden im letzten Moment in Sicherheit gebracht, da das Feuer in rasender Geschwindigkeit auf den gesamten Dachstuhl übergegriffen hatte. Die Einsatzkräfte mussten, um an den Brand zu kommen, die gesamte Dachhaut öffnen und unter schwierigsten Bedingungen löschen. Durch laufenden Kontrollen im Haus konnte ein Durchdringen des Feuers ins Innere verhindert werden. Das Ablöschen der versteckten Glutnester dauerte noch bis zum Vormittag an.

Die benötigte Wasserversorgung wurde durch Einlegen von Pumpen in den Föhrensee sowie das Hydrantennetz gestellt.

Dem raschen Eingreifen und der tollen Zusammenarbeit der eingesetzten Feuerwehren ist es zu verdanken, dass das Haus sprichwörtlich in letzter Sekunde gerettet werden konnte. Die Brandermittlung wurde durch das Landeskriminalamt NÖ veranlasst.

Großer Dank gilt aber nicht nur den Feuerwehrkameraden, Polizeibeamten und den Mitarbeitern des Rotes Kreuzes, sondern auch der engagierten Mithilfe der Nachbarn, die sich sofort um die betroffenen Hausbewohner angenommen haben. 

Fotos: FF Trasdorf - keg

Weitere Bilder:

12.07.2020 Verkehrsunfall auf B43
Bild Verkehrsunfall auf B43

Wenige Minuten vor Mitternacht von Samstag auf Sonntag wurden wir von Florian NÖ telefonisch zu einem Verkehrsunfall auf die B43 Richtung Traismauer alarmiert. Eine junge Lenkerin kollidierte mit einem Feldhasen, der dabei im Kühlerbereich ihres VWs eingeklemmt wurde. Die gerufenen Polizisten verständigten daraufhin die Feuerwehr.

Mit Vorsicht konnten wir den verletzten Feldhasen aus seiner misslichen Lage befreien und ihn zur Behandlung in die Tierklinik Michelndorf bringen. 

Fotos: FF Trasdorf - keg

Weitere Bilder:

05.07.2020 Unser Fahrmeister hat Nachwuchs!
Bild Unser Fahrmeister hat Nachwuchs!

Freudig haben wir die Nachricht vernommen, dass unser Fahrmeister Walter Eßbüchl jun. und seine Lebensgefährtin Ilse Brabletz Eltern eines Buben geworden sind. Sebastian hat am 4. Juli im KH Tulln das Licht der Welt erblickt.

Wir wünschen nochmals auf diesem Wege alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und Glück für den hoffentlich neuen Feuerwehrmann.

Foto: FF Trasdorf - keg


15.06.2020 Neue Branddiensthosen geliefert
Bild Neue Branddiensthosen geliefert

Bereits im Winter hatte das Kommando der FF Trasdorf beschlossen in Sachen persönliche Schutzausrüstung in moderne Branddiensthosen zu investieren. Aufgrund der Corona-Krise hat sich jedoch die Lieferung der 22 hochwertigen, brandhemmenden Trägerhosen verzögert. Nun aber war es soweit, und die gelieferte Einsatzbekleidung konnte an die Kameraden ausgegeben werden. Gerhard Rauch, Seniorchef der Fa. Rauch Präzisionswerkzeugbau in Trasdorf hat diese Investition der Feuerwehr Trasdorf in den Schutz der Einsatzkräfte mit einer finanziellen Spende mitgetragen. Kommandant Gerald Keiblinger, Stellvertreter Christoph Eibensteiner und Verwalter Hannes Muck bedankten sich bei Gerhard Rauch herzlichst, der diese Unterstützung gerade in einem Krisenjahr wie diesem als selbstverständlich ansieht. Rauch meint: "Auch die Feuerwehren haben heuer durch den coronabedingten Ausfall der Feste große Einbußen erlitten. Und warum sollen wir sie da nicht unterstützen?"

Foto: FF Trasdorf jik

V.l.n.r.: Günther Bertagnol, Markus Kronawetter, Dominik Stark, Verwalter Hannes Muck, Michael Lust, Gerhard Rauch, Stefan Primer, Kdt. Gerald Keiblinger, Andreas Figl, Kdt.Stv. Christoph Eibensteiner, Martin Riederer und Dominik Wohlmetzberger in der neuen Einsatzbekleidung.


12.06.2020 Aufruf für "alte Fotos"
Bild Aufruf für

Da die Freiwillige Feuerwehr Trasdorf im Herbst ihr 125-Jahr-Jubiläum begeht nutzen wir die Gelegenheit Sie, geschätzte Gemeindebevölkerung, zu bitten uns alte Fotos, Gerätschaften, Zeitungsartikel, Feuerwehrabzeichen oder ähnliche historische Sachen unsere Wehr betreffend zukommen zu lassen. Wir scannen Fotos und Bilder ein, fotografieren Gegenstände und geben natürlich alles wieder an die Besitzer zurück.

Denn es erweckt bei Jung und Alt das Interesse nach längst Vergangenem. So werden alte Fotografien aus unseren Ortschaften, Gruppenfotos, Bilder von Feuerwehraktivitäten u.v.m. rege besprochen und darüber diskutiert.

Danke für Ihre Unterstützung.

 

Weitere Bilder:

04.05.2020 Allen einen schönen Florianitag 2020
Bild Allen einen schönen Florianitag 2020

Die Corona-Krise hällt alles zurück, entschläunigt unser Leben und trennt auch ganze Familien. Am heurigen Florianitag wollen wir ganz besonders auf die Fürsprache unseres Schutzpatrons, des Hl. Florian, bitten. 

Wir wünschen allen einen schönen Florianitag 2020!

Foto: FF Trasdorf - keg


01.05.2020 Schönen Staatsfeiertag
Bild Schönen Staatsfeiertag

Am heutigen Staatsfeiertag wünschen wir allen viel Gesundheit und Zuversicht für einen guten Ausgang dieser weltumspannenden Krise.

Foto: FF Trasdorf - keg


17.04.2020 2 Flurbrände in Trasdorf
Bild 2 Flurbrände in Trasdorf

Um 15.14 Uhr wurden wir zu einem Flurbrand in den Trasdorfer Reidlingweg alarmiert. Der Dank gilt hier einem engagierten Radfahrer aus Zwentendorf, der anfang noch versucht hatte das Feuer selbst zu bekämpfen, doch aufgrund der Brandausbreitung keine Chance hatte. Das Feuer konnte dann durch die Tankwagenbesatzung rasch gelöscht werden.

Nach der Einrückung ins Feuerwehrhaus und Desinfektion der Ausrüstung (lt. Corona-Bestimmungen) erfolgte um 17.16 Uhr wieder eine Alarmierung zu einem Flurbrand in den Scheuerweg Richtung Hütteldorf. Auch hier konnte nach den Löscharbeiten rasch "Brand Aus" gegeben werden.

Fazit: zwei Flurbrände - selber Verursacher. Es gibt eine gültige Waldbrandverordnung der BH Tulln, die das Verbrennen im Freien verbietet.

Fotos: FF Trasdorf - keg, wod

Weitere Bilder:

16.04.2020 Ehrenoberbrandrat Alois Mayer verstorben
Bild Ehrenoberbrandrat Alois Mayer verstorben

Das Bezirksfeuerwehrkommando Tulln hat die traurige Pflicht, das Ableben von

Ehrenoberbrandrat Alois Mayer von der FF Asparn bekanntzugeben. 

Kamerad Alois Mayer verstarb im 82. Lebensjahr. 

 

EOBR Alois Mayer war 63 Jahre Mitglied der Feuerwehr Asparn und 25 Jahre deren Kommandant.

 

Zahlreiche Funktionen begleitete EOBR Alois Maier in seiner jahrzentlange aktiven Dienstzeit.

1981 – 1996 Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes Tulln 
1996 - 2001 Bezirksfeuerwehrkommandant des Bezirkes Tulln
Seit 2001 Ehrenoberbrandrat des Bezirksfeuerwehrkommandos
1998 - 2001 Mitglied des Ausbildungsausschusses
1998 -2001 Bewerter beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold 
1998 - 2001 Bewerter bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerben Bronze und Silber 
1998 2002 Dienstführer in der NÖ Landesfeuerwehrschule 
1998 - 2001 Mitglied des Ausbildungsausschusses

Unter seiner Führung in Abschnitt und Bezirk wurde das Feuerwehrwesen grundlegend reformiert. 

 

Er war wesentlich verantwortlich für die Einführung der Sachbearbeiter in allen Ebenen 

sowie maßgeblich an der Aufstellung eines bezirksinternen Ausbildungssystems.
Lehrgänge in allen Fachbereichen wurden von ihm initiiert und erstmals im Bezirk Tulln abgehalten.
Vor allem waren ihm die ersten,“ sogenannten Außengrundlehrgänge“ ein großes Anliegen, 

wo er auf immer wieder als Vortragender tätig war.

Alois Mayer War und wird vielen Kameraden ein großes Vorbild sein. Viele der heutigen Funktionäre 

des Bezirks sind durch“ seine Schule“ gegangen und haben von ihm sehr viel an Motivation und Wissen erfahren.

 

Zahlreiche Auszeichnungen wurden Alois Mayer verliehen:
Verdienstzeichen NÖ LFV 3. Klasse in Bronze 
Verdienstzeichen NÖ LFV 2. Klasse in Silber 
Verdienstzeichen ÖBFV 3. Stufe 
Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 25 Jahre 
Verdienstzeichen ÖBFV 2. Stufe 
Verdienstzeichen NÖ LFV 1. Klasse in Gold 
Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 40 Jahre 
Verdienstzeichen ÖBFV 1. Stufe 01.06.2001 Verdienstkreuz NÖ LFV NÖ LFV 
Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 50 Jahre 
Ehrenzeichen für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen 60 Jahre

 

Das Feuerwehrbegräbnis mit Urnenbestattung findet nach der Corona-Krise statt.

 

Lieber Alois, wir danke dir für dein vorbildhaftes Wirken und dein überdurchschnittliches Engagement für unser Feuerwehrwesen.

Die aufrichtige Anteilnahme, aller Feuerwehrkameraden des Bezirkes Tulln, gilt seiner Familie!

 



<<zurück  |  weiter>>