Neuigkeiten

16.04.2020 Ehrenoberbrandrat Alois Mayer verstorben
Bild Ehrenoberbrandrat Alois Mayer verstorben

Das Bezirksfeuerwehrkommando Tulln hat die traurige Pflicht, das Ableben von

Ehrenoberbrandrat Alois Mayer von der FF Asparn bekanntzugeben. 

Kamerad Alois Mayer verstarb im 82. Lebensjahr. 

 

EOBR Alois Mayer war 63 Jahre Mitglied der Feuerwehr Asparn und 25 Jahre deren Kommandant.

 

Zahlreiche Funktionen begleitete EOBR Alois Maier in seiner jahrzentlange aktiven Dienstzeit.

1981 – 1996 Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes Tulln 
1996 - 2001 Bezirksfeuerwehrkommandant des Bezirkes Tulln
Seit 2001 Ehrenoberbrandrat des Bezirksfeuerwehrkommandos
1998 - 2001 Mitglied des Ausbildungsausschusses
1998 -2001 Bewerter beim Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold 
1998 - 2001 Bewerter bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerben Bronze und Silber 
1998 2002 Dienstführer in der NÖ Landesfeuerwehrschule 
1998 - 2001 Mitglied des Ausbildungsausschusses

Unter seiner Führung in Abschnitt und Bezirk wurde das Feuerwehrwesen grundlegend reformiert. 

 

Er war wesentlich verantwortlich für die Einführung der Sachbearbeiter in allen Ebenen 

sowie maßgeblich an der Aufstellung eines bezirksinternen Ausbildungssystems.
Lehrgänge in allen Fachbereichen wurden von ihm initiiert und erstmals im Bezirk Tulln abgehalten.
Vor allem waren ihm die ersten,“ sogenannten Außengrundlehrgänge“ ein großes Anliegen, 

wo er auf immer wieder als Vortragender tätig war.

Alois Mayer War und wird vielen Kameraden ein großes Vorbild sein. Viele der heutigen Funktionäre 

des Bezirks sind durch“ seine Schule“ gegangen und haben von ihm sehr viel an Motivation und Wissen erfahren.

 

Zahlreiche Auszeichnungen wurden Alois Mayer verliehen:
Verdienstzeichen NÖ LFV 3. Klasse in Bronze 
Verdienstzeichen NÖ LFV 2. Klasse in Silber 
Verdienstzeichen ÖBFV 3. Stufe 
Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 25 Jahre 
Verdienstzeichen ÖBFV 2. Stufe 
Verdienstzeichen NÖ LFV 1. Klasse in Gold 
Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 40 Jahre 
Verdienstzeichen ÖBFV 1. Stufe 01.06.2001 Verdienstkreuz NÖ LFV NÖ LFV 
Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens 50 Jahre 
Ehrenzeichen für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen 60 Jahre

 

Das Feuerwehrbegräbnis mit Urnenbestattung findet nach der Corona-Krise statt.

 

Lieber Alois, wir danke dir für dein vorbildhaftes Wirken und dein überdurchschnittliches Engagement für unser Feuerwehrwesen.

Die aufrichtige Anteilnahme, aller Feuerwehrkameraden des Bezirkes Tulln, gilt seiner Familie!

 


10.04.2020 Feuerwehrfest 2020 ABGESAGT!
Bild Feuerwehrfest 2020 ABGESAGT!

Liebe Freunde der FF Trasdorf!

Schweren Herzens, aber ständig unserer Verantwortung bewusst, müssen wir leider unser diesjähriges Feuerwehrfest zu Pfingsten aufgrund der aktuellen Umstände absagen.

Ich möchte mich trotzdem als Kommandant bei allen Helfern, Festbesuchern, Firmen, Lieferanten, bei unserer Gemeindeführung und bei meinen Kameraden recht herzlich für ihre bisherige Unterstützung bedanken. Es ist natürlich heuer mit dementsprechenden schmerzlichen Einbußen zu rechnen, doch wir werden auch diese Herausforderung gemeinsam bewältigen.

Unsere Einsatzbereitschaft ist selbstverständlich auch während dieser schweren Zeit ständig gegeben, die Zusammenarbeit unserer Gemeindefeuerwehren intensiver den je, und wir hoffen auf baldige Besserung der Situation in unserem Land.

Wir freuen uns auch weiterhin über Ihre geschätzte Mithilfe und Unterstützung, zum Wohle unserer Gemeindebevölkerung.

Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Gerald Keiblinger, HBI
Kdt. der FF Trasdorf


21.03.2020 Schutzmasken für Gemeindefeuerwehren
Bild Schutzmasken für Gemeindefeuerwehren

Seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes und der Bezirkskommanden wurde dem Abschnittskommando Atzenbrugg, unter BR Karl Heinrich und ABI Johann Kellner, die Aufgabe zuteil an alle Unterabschnittskommandanten Schutzmasken sowie Hand- und Flächendesinfektionsmittel auszugeben. Die Zusammenstellung für alle Feuerwehren unseres Abschnittes sowie die Ausgabe erfolgte im Feuerwehrhaus Atzenbrugg. Für unsere Gemeindewehren nahm UA-Kdt. Gerald Keiblinger die Schutzmittel entgegen.

Foto: FF Atz - hap


08.03.2020 Fahrzeugbergung am Föhrensee

Am Nachmittag meldete uns ein Spaziergänger per Telefon, dass es entlang der Straße um den Trasdorfer Föhrensee zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Eine junge Lenkerin krachte mit ihrem PKW in einen Zaun und stieß dabei einen Sicherungskasten der EVN um. Nach der Stromabschaltung konnten wir das Fahrzeug mittels Seilwinde bergen und sicher abstellen.

Fotos: FF Trasdorf- krm


08.03.2020 Fahrzeugbergung am Föhrensee
Bild Fahrzeugbergung am Föhrensee

Am Nachmittag meldete uns ein Spaziergänger per Telefon, dass es entlang der Straße um den Trasdorfer Föhrensee zu einem Verkehrsunfall gekommen war. Eine junge Lenkerin krachte mit ihrem PKW in einen Zaun und stieß dabei einen Sicherungskasten der EVN um. Nach der Stromabschaltung konnten wir das Fahrzeug mittels Seilwinde bergen und sicher abstellen.

Fotos: FF Trasdorf- krm

Weitere Bilder:

15.02.2020 40er von Kamerad HLM Markus Kronawetter
Bild 40er von Kamerad HLM Markus Kronawetter

Zugstruppkommandant, Abschnitts- und Bezirksbewerter oder Sachbearbeiter Atemschutz sind nur einige Aufgaben, die unsere Kamerad Markus Kronawetter in der FF Trasdorf erfüllt. Als äußerst zuverlässiger und erfahrener Feuerwehrmann ist er eine wichtige Stütze und Freund der Mannschaft in unserer Wehr.

Das Kommando bedankte sich in einer Rede beim Jubilar für seine Arbeit und seine Unterstützung und überreichte ein goldenes Strahlroh als Geschenk zu seinem 40. Geburtstag.


25.01.2020 Feuerlöscher-Überprüfung
Bild Feuerlöscher-Überprüfung

"Das steigende Verantwortungsbewusstsein in der Bevölkerung freut uns als Feuerwehr natürlich besonders", so Kommandant Gerald Keiblinger nach Abschluss der 2-jährlichen Überprüfung der Handfeuerlöscher im Feuerwehrhaus in Trasdorf. Mit 301 (!) überprüften Feuerlöschern konnte man den Rekord von 2018 schon wieder überbieten. Dies beweist, dass viele Hausbesitzer, Gewerbetreibende und Landwirte darauf achten, für den Brandfall stets gerüstet zu sein. Mit Rauchfangkerermeister Markus Nentwich, dessen Mitarbeiter gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden die Überprüfung durchgeführt haben, hat die FF Trasdorf einen wichtigen und zuverlässigen Partner im vorbeugenden Brandschutz.

Foto: FF Trasdorf - bug

Weitere Bilder:

17.01.2020 Jahreshauptversammlung 2020
Bild Jahreshauptversammlung 2020

Anlässlich der Jahreshauptversammlung konnte Kommandant Gerald Keiblinger erstmals die neue Bürgermeisterin Beate Jilch gemeinsam mit Vizebürgermeister Franz Mandl sowie zahlreiche Ehrendienstgrade und Kameraden im Feuerwehrhaus begrüßen. Der Tätigkeitsbericht des abgelaufenen Feuerwehrjahres umfasste über 280 Aktivitäten, die die FF Trasdorf im Jahr 2019 bewerkstelligte. Kommandantstellvertreter Christoph Eibensteiner trug daraus die wichtigsten Punkte vor sowie, in seiner Funktion als Feuerwehrausbilder, sämtliche Übungen, Kurse und Weiterbildungen, die von den Kameraden absolviert wurden. Einen weiteren beeindruckenden Einblick über alle Tätigkeiten und Leistungen erhielt man bei den Berichten der Fachchargen und Sachbearbeiter.

In seiner Rede lobte Kdt. Keiblinger das Engagement und die tollen Leistungen seiner Mannschaft und bedankte sich für den großartigen Einsatz bei seinen Kameraden. Mit dem erfolgten Zubau habe man weiters einen wichtigen Schritt für die gemeinsame vielversprechende Zukunft gesetzt. Auch die Investitionen in Gerätschaften und Ausrüstung (wie z.B. 20 neue Branddiensthosen) seien als Investition für ein erfolgreiches Arbeiten in der Feuerwehr zu werten. Für das Feuerwehrjahr 2020 wurden wieder viele Aktivitäten geplant um weiterhin die Sicherheit unserer Bevölkerung zu gewährleisten.

Bürgermeisterin Beate Jilch zeigte sich äußerst beeindruckt über die umfangreichen Berichte und bedankte sich bei der FF Trasdorf für das unermüdliche Wirken für die Marktgemeinde Atzenbrugg. Jilch freut sich auf dei weiterhin gute Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und der Gemeindeführung und sicherte auch für die Zukunft die volle Unterstützung zu.

Bei den anschließenden Beförderungen wurde Lukas Muck zum Oberfeuerwehrmann sowie Michael Schöpf und Michael Kellner zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Nach ca. anderthalb Stunden schloss Kommandant Keiblinger die Versammlung mit einem "Gut Wehr" und lud zum gemeinsamen Abendessen.

Am Foto v.l.n.r.: Michael Schöpf, Michael Kellner, Vizebürgermeister Franz Mandl, Bürgermeisterin Beate Jilch, Kdt. Gerald Keiblinger, Kdt.Stv. Christoph Eibensteiner, Verwalter Hannes Muck, Lukas Muck.

Foto: FF Trasdorf - all

 


03.01.2020 50er von Florianiplakettenträger Josef Lust
Bild 50er von Florianiplakettenträger Josef Lust

Den Beginn des heurigen Reigens der im Jahr 1970 Geborenen macht Tischlermeister Josef Lust. Wir gratulierten im Namen der gesamten Mannschaft und bedankten uns für die jahrzehntelange Unterstützung seitens der Familie Lust für die FF Trasdorf. Anschließend wurden wir zu einem gemütlichem Abendessen geladen.

Am Foto v.l.n.r.: Kdt.Stv. Christoph Eibensteiner, Kdt. Gerald Keiblinger, Susanne Lust, 50er Josef "Charly" Lust, Johann Sprengnagel, Hermann Ganser.

Foto: FF Trasdorf


20.12.2019 Verkehrsunfall L115 bei Golfplatz-Kreuzung
Bild Verkehrsunfall L115 bei Golfplatz-Kreuzung

Nach der Kollision eines vom Golfplatz ausfahrenden PKWs der Post mit einem aus Neudürnrohr kommenden PKWs einer Frau mit Kleinkind wurde zusätzlich auch noch ein in der Fabrikstraße stehender LKW mitbeschädigt. Die alarmierte FF Trasdorf musste beide PKWs, teilweise mit Seilwinde bergen und die Verkehrsflächen freimachen. Der LKW blieb fahrtüchtig. Während der Fahrzeugbergung wurde die L115 vorübergehend gesperrt.

Fotos: Ö-News, Stefan Öllerer

Weitere Bilder:


<<zurück  |  weiter>>